der
winkelschreiber

Testversion 0.32

Dienstag, 13. September 2005

Juristische Berufe

Das Weblog als Anwaltshomepage

Weblogs von Rechtsanwälten sind keine Seltenheit mehr. Dass ein Rechtsanwalt eine Weblog-Umgebung als regelrechte Kanzlei-Homepage benutzt, habe ich heute aber zum ersten Mal gesehen. Es handelt sich um die Seiten von Christopher Sprung, Tätigkeitsschwerpunkte Asylrecht, Ausländerrecht, Strafrecht. Einige interessante Einträge sind schon im Blog zu finden - wie es damit weitergeht, werden die kommenden Monate zeigen. Aufpassen wird er müssen, dass seine Kontaktdaten auch immer hübsch oben auf der Seite erscheinen - bietet Blogspot dafür eine Funktion an?

Kommentare

Von Claudia Kilian

(kein Titel)

Seltsam leblos wirkt dieses Weblog.
Für die "Googler" bleibt es sicher dennoch gewöhnungsbedürftig. Mit einer traditionellen Kanzlei-Homepage wäre der Eindruck sicher seriöser.


Von Ingmar Greil

(kein Titel)

Blogspot meines Wissens nicht, aber ein "echtes" CMS/Blog-System kann natürlich "sticky" entries verwalten.

Einfacher wäre es wohl die Kontaktinfos auf der linken Seite unter "About me" zu geben.


Kommentar eingeben

Verfasser: (bitte echten Namen angeben)

Überschrift:

Kommentar:

RSS-Feed
winkelschreiber-Hauptseite
Archiv
Deutsche Gesetze im WWW

Anbieter im Sinne des TDG/MDStV und Urheber nicht gekennzeichneter Artikel:

Mark Obrembalski
Sommerhalde 10
72070 Tübingen
Tel. 07071/308662
E-Mail: markobr@web.de


Anzeige