der
winkelschreiber

Informative Quellen und juristische Seltsamkeiten

staticBlog 0.41

Samstag, 30. Dezember 2006

Steuerrecht

Umsatzsteuer: Des einen Leid...

Jahreswechsel 2006/2007: Die deutschen Einzalhändler klagen über die höhere Umsatzsteuer. Alle? Nein, für manche ist sie auch eine gute Gelegenheit zur Werbung - weil sie für ihre Waren gerade nicht steigt. Bei der Buchhandlung Osiander in Tübingen stand heute schon ein entsprechendes Plakat vor der Tür. Für welche Waren sonst noch der unveränderte ermäßigte Steuersatz von 7% gilt, lässt sich ganz aktuell im Bundesgesetzblatt nachlesen. Neben den bekannten Lebensmitteln und Büchern finden sich auch einige Waren auf der Liste, die man dort nicht unbedingt erwarten würde, wie Pferde, Blumenzwiebeln, Sammler-Briefmarken oder Globen. Besitzer einer Holzheizung, die sich über die gestiegenen Preise für ihren Brennstoff ärgern, finden auch einen kleinen Trost: Für Brennholz unterschiedlichster Art bleibt es auch beim ermäßigten Steuersatz.


Anzeige

Kommentare

Kommentar eingeben

Verfasser: (bitte echten Namen angeben)

Überschrift:

Kommentar:

RSS-Feed
Hauptseite
Archiv
Deutsche Gesetze im WWW

Anbieter im Sinne des TDG/MDStV und Urheber nicht gekennzeichneter Artikel:

Mark Obrembalski
Sommerhalde 10
72070 Tübingen
Tel. 07071/308662
E-Mail: markobr@web.de